Praxis: MiniMakerDays (1) – Scratch

Die Idee zu den MiniMakerDays entstand im Rahmen einer Anfrage für ein einwöchiges Ferienangebot für Kinder und Jugendliche. Das Angebot war ausgerichtet auf informatische Grundbildung für Kinder von 9 bis 14 Jahren. An fünf Tagen ging es dabei an der VHS im Kreis Herford um Coding über Scratch, Erstellen von Minispielen über Bitsy, selbstgebaute VR-Brillen, QR-Codes und deren Möglichkeiten, das Bauen von kleinen Zahnbürstenrobotern und das Erstellen von Trickfilmen per Stop Motion-Technik.

In dieser kleinen Reihe möchte ich von den einzelnen Blöcken sowie meine Erfahrung damit im Rahmen der MiniMakerDays berichten. Beginnen werde ich mit Scratch.

„Praxis: MiniMakerDays (1) – Scratch“ weiterlesen

Lern- und Lehrprozesse unterstützen mit LearningApps.org

Über LearningApps.org können Lernende und Lehrende auf eine Vielzahl an interaktiven oder multimedialen Bausteinen zurückgreifen.

Einige dieser Bausteine , die hier als Apps bezeichnet werden, wurden bereits von anderen Usern entwickelt und stehen zur weiteren Verwendung zur Verfügung. Sie können über die später im Text erläuterten Möglichkeiten verlinkt oder eingebunden werden.

Es geht jedoch nicht nur darum, fertige Bausteine weiterzuverwenden – auch auf LearningApps.org es ist möglich, eigene zu erstellen und diese dann ggf. für andere Lehrende und Lernende bereitzustellen.

Vor allem von Letzterem leben OER (Open Educational Ressources) – also freie Lehr- und Lernmaterialien. Und hierzu zählen auch die interaktiven Bausteine von LearningApps.org.

„Lern- und Lehrprozesse unterstützen mit LearningApps.org“ weiterlesen

Interaktive Inhalte mit H5P erstellen

H5P gehört zu den Open Educational Ressources und erlaubt es, interaktive Inhalte kostenfrei zu erstellen und zu verwenden. Es handelt sich um eine quelloffene Software.

H5P stellt vielfältige Werkzeuge für den digitalen und Online-Unterricht zur Verfügung, die ohne Programmierkenntnisse aufgebaut werden können. Die Inhalte können auf einer Webseite oder in einem Lernmanagementsystem eingebunden oder mittels Link zur Verfügung gestellt werden.

„Interaktive Inhalte mit H5P erstellen“ weiterlesen

Eine Präsentation online vortragen

Es reicht zum Lernen häufig, ich möchte sogar behaupten, in der Regel, nicht aus, Folien, die für eine Präsentation vor Publikum erstellt wurden, einfach irgendwo online einzustellen.

Eine gute Präsentation soll schließlich lediglich Stichworte enthalten und niemals vollständig ausformulierte Sätze. Der ausführliche Inhalt soll vom Vortragenden selbst kommen.

Wie also jetzt diese Präsentation in ein Online-Format übertragen? Weiterhin wichtig: Die zeitliche Flexibilität. Die Teilnehmenden sollen nicht zwingend zu einem festen Termin online sein müssen, sondern sich die Online-Lerninhalte zeitlich flexibel einteilen und diese (ein wichtiger Vorteil des Online-Lernens) so oft wiederholen können, wie es für ihr Lernen Sinn macht. Dies kann individuell sehr unterschiedlich sein.

Es soll also nicht darum gehen, eine Präsentation online vor Zuschauern an einem Termin vorzuführen. Das wäre ein klassisches Webinar. Vielmehr geht es darum, zeitlich flexibles Lernen zu ermöglichen.

„Eine Präsentation online vortragen“ weiterlesen

Plötzlich wird es Zeit, die Digitalisierung auch im Bildungsbereich ernst zu nehmen

Schwierige Zeiten sind eine Herausforderung und die aktuelle Herausforderung, die sogenannte Corona-Krise, fordert vor allem dem Bildungsbereich viel ab.

Plötzlich ist der geliebte Präsenzunterricht nicht mehr möglich. Wer jetzt eh schon, zumindest zum Teil, digital unterwegs war, kann auch jetzt darauf aufbauen. Die meisten Bildungsbereiche haben sich jedoch zuvor schwer damit getan, Angebote auch online anzubieten.

Gelder für die Digitalisierung wurden zwar zur Verfügung gestellt, aber wer schreibt die umfangreichen Konzepte, die für einen Abruf notwendig sind, wer schult die Lehrenden und woher soll jetzt auch noch diese zusätzliche Zeit, die benötigt wird, kommen? Schließlich ist da auch noch der Lehrermangel.

Jetzt muss allerdings ganz schnell so einiges digital umgesetzt werden, aber wie?

„Plötzlich wird es Zeit, die Digitalisierung auch im Bildungsbereich ernst zu nehmen“ weiterlesen

Digitale Tools im Unterricht – Kahoot!

Bei Kahoot! handelt es sich um eine Möglichkeit, ein Quiz ins Unterrichtsgeschehen einzubauen. Skeptikern sei gesagt, dass es sich in meinem Unterricht bei Klein und Groß bewährt hat – auch wenn die Aufmachung zunächst doch sehr verspielt erscheint.

Kahoot! bietet viele Möglichkeiten, eines davon ist die Quizvariante. Wann ein Quiz didaktisch sinnvoll eingesetzt werden kann, habe ich bereits im Artikel „Digitale Tools im Unterricht -Quizzes“ vorgestellt. Hier habe ich auch ein weiteres Quiztool erwähnt – PINGO. Beide sind, wie immer, zwei Optionen von vielen, ein Quiz im Unterricht (oder bei anderen Events) einzubauen.

Wie einfach ein solches Quiz erstellt wird, möchte ich nachfolgend anhand von Kahoot! erläutern.

„Digitale Tools im Unterricht – Kahoot!“ weiterlesen

Digitale Tools im Unterricht – Quizzes

Sehr gute Erfahrungen im Unterricht sowie in meinen Vorträgen, konnte ich in den letzten Jahren mit Quizzes machen.

Quizzes gehören in den Bereich Gamification. Hierbei werden spielähnliche Varianten in einen Kontext eingebunden, der eigentlich spielfremd ist – in unserem Fall das Lernen.

Nachfolgend erläutere ich, wie Quizzes im Unterricht eingebunden werden können und mit welchen Anbietern ich gute Erfahrungen machen konnte.

„Digitale Tools im Unterricht – Quizzes“ weiterlesen