SCRATCH im Rahmen des Medienpasses NRW

Einmal im Jahr darf ich eine Grundschule bei der Umsetzung des Medienpasses NRW unterstützen. Der Medienpass NRW wurde Ende 2017 komplett umgestellt und so war auch ich vor allem in diesem Jahr vor einer ganz neuen Herausforderung gestellt.

Erste Programmiererfahrungen gefragt

Eine Kompetenz, die nun zum Medienpass hinzugefügt wurde, ist das Problemlösen und Modellieren. In diesem Zusammenhang findet sich auch eine Teilkompetenz mit der Bezeichnung „Ich habe selbst etwas programmiert.“

Kurse, in denen Kinder erste Programmiererfahrungen sammeln durften, habe ich bereits einige gegeben. Hierfür verwende ich gern die visuelle Programmiersprache Scratch.

In Scratch werden die Codeelemente wie in einem Puzzle zusammengesteckt.

Quelle: https://scratch.mit.edu/projects/editor/?tutorial=getStarted

Scratch ist ein Projekt vom Media-Lab des MIT und hier zu finden: https://scratch.mit.edu/

Die Herausforderung im Rahmen des Medienpasses besteht jedoch darin, dass mir kein ganzer Kurs zur Verfügung steht, sondern für diese Teilkompetenz lediglich eine Schulstunde von 45 Minuten.

Selbstverständlich erlernen die Kinder in diesen 45 Minuten auch keine visuelle Programmiersprache in Gänze, aber für einen Einblick musste es genügen.

Spiel „How to Scratch“

Nach längerem Überlegen stieß ich bei der Unterrichtsvorbereitung dann auf einen Artikel des Medienpädagogik-Praxis-Blogs, in dem das Kartenspiel „How to Scratch“ vorgestellt wurde.

Nach einer kurzen Einführung in Scratch sammeln die Kinder über das Kartenspiel die einzelnen Codeschnippsel zusammen. Sie geben diese dann als ein kleines Programm in Scratch ein und probieren aus, was passiert.

Selbstverständlich muss dabei geschaut werden, dass der Code vollständig ist, damit das Programm funktioniert. Und jeder Codeschnippsel darf dabei ergänzt und verändert werden – so zumindest werden die Spielregeln in dieser Stunde geändert ;-).

Dank des Spiels „How to Scratch“ kann ich den Schülerinnen und Schülern nun eine gute Lösung für das Sammeln erster Programmiererfahrungen in nur einer Schulstunde anbieten. Natürlich hoffe ich sehr, die Neugierde soweit geweckt zu haben, dass die Kleinen Interesse haben, weitere kleine Programme zu schreiben…